Heizkosten bei Wohnungsleerstand

Erheblicher Leerstand an Wohnungen im Gebäude verursachen auch erheblich höhere Heizkosten für die Bewohner. Die Gründe hierfür sind:

  • Wärme wird von den beheizten Wohnungen über Wände, Decken und Fußböden an die leer stehenden Wohnungen abgegeben;
  • weil die Heizungsanlage im Einzelfall auf die Beheizung des Gesamtgebäudes ausgerichtet ist und der Teillastbetrieb zu höheren Verbräuchen führt;
  • weil bei der Fernwärme auch Grundkostenanteile bezahlt werden müssen und der Vermieter im Einzelfall je nach Vertragslage eine Herabsetzung des Grundpreises nicht erwirken kann;
  • weil Rohrleitungsverluste gegeben sein können;
  • bei Beheizung von Treppenhaus und Trockenräumen führen die Kosten zu einer höheren Belastung der Mieter.